Startseite neu

tagebuch isidor 1_v

Isidor Stockinger war 26 Jahre alt, als er im Sommer 1914 zum Kriegsdienst einbe­rufen wurde. Nach einem nur ­sechswöchigen Kriegsein­satz in Galizien und sieben Jahren als Kriegsgefangener in Sibirien und Internationalist bei der Roten Armee kehrte er im Mai 1921 als ein anderer von ­Russland wieder in seine Heimat zurück. Die langen Jahre in der Ferne bildeten für den jungen Niederösterreicher den ­tiefsten ­Einschnitt in seinem Leben.
Die Tagebuchaufzeichnungen unseres fernen Verwandten über seine Erlebnisse im Ersten Weltkrieg haben wir in ­diesem Buch ­aufgearbeitet und durch ergänzende Kommentare und ­Informationen zum historischen Kontext erweitert.